image slideshow

Schulbau inklusiv
17.04.2013 | Kategorie: forum | neue bildung |

Im Bürgerzentrum Schweich geht es dem forum | neue bildung am 25. April ab 19 Uhr um die baulichen Aspekte von Inkusion in der Schule



Einladung: Thema Schulbau im Bürgerzentrum Schweich

Einladung: Thema Schulbau im Bürgerzentrum Schweich

Der Veranstaltungstitel sagt es bereits aus: Ein inklusives Schulsystem stellt Anforderungen an die Lernorte, an denen Kinder und Jugendliche ihre Lebens- und Lernerfahrungen gemeinsam machen können. Dabei besteht in Schweich die Möglichkeit, anhand der neuen Gebäude Wirklichkeit  und Anspruch des Schulbaus in besonderer Weise miteinander in Bezug zu setzen. Die aktuell gültigen Schulbaurichtlinien können in ihren entscheidenden Vorgaben so anschaulich auf ihre Tauglichkeit überprüft werden und eine rege Diskussion über notwendige und sinnvolle Veränderungen in Gang gesetzt werden.

 
Als Fachleute mit dabei sein werden an diesem Abend der Beauftrage der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen Matthias Rösch, die Trierer Schuldezernentin Angelika Birk sowie der Arbeitskreis barrierefreier Schulbau in der Region Trier vertreten durch Michael Bohl und Lydia Schäffer
 

Die Veranstaltung will innerhalb der Reihe einen weiteren Mosaikstein zum Thema Bildungsgerechtigkeit setzen. Mit der Ratifizierung der UN-Bindertenrechtskonvention (BRK) durch Bundestag und alle Länderparlamente wird der prinzipielle Auftrag, dass Schule in der Demokratie Chancengleichheit zu garantieren habe, erneut manifestiert. Die UN-BRK zwingt das von der Politik verantwortete Bildungssystem, sich von seinem Ausleseprinzip zu verabschieden und allen Menschen den Zugang zu allen Bildungsgängen prinzipiell zu ermöglichen. Hierzu bedarf es auch besonderer Voraussetzungen im Schulbau. Die Frage, welche Schritte in Angriff genommen werden müssen, um Schulen barrierefrei zu machen, steht deshalb im Zentrum des Abends.


 
"Schule in der Demokratie" kann nur "gerecht und inklusiv" sein, will sie den in unseren Verfassungen und Schulgesetzen zugrundegelegten Prinzipien der Demokratie und der Menschenrechte entsprechen. Diese und weitere Fragen sollen in der Veranstaltung mit interessierten TeinehmerInnen erörtert werden.